Willkommen

Willkommen

Die AHV-Kasse SCHULESTA ist ein Dienstleistungszentrum für die Mitglieder ihrer Trägerverbände. Sie führt bei den angeschlossenen Betrieben die AHV, die berufliche Vorsorge, die Krankentaggeld-Versicherung und in vielen Kantonen die Familienzulagen durch.

Aktuell - COVID-19

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat der Bundesrat weitreichende Massnahmen verordnet, die viele unserer Mitglieder stark betreffen. Um finanzielle Einbussen abzufedern, stehen den Arbeitgebenden folgende Mittel zur Verfügung:

  • Corona Erwerbsersatzentschädigung

    Selbstständigerwerbende, die infolge der Massnahmen gegen das Corona-Virus einen Erwerbsausfall erleiden, haben Anrecht auf Corona-Erwerbsersatz. Auch Eltern mit Betreuungspflichten und Personen in Quarantäne können Ansprüche geltend machen. Mit der Auszahlung sind die Ausgleichskassen beauftragt.

    NEU! Anspruch bis 16. September: Der Bundesrat hat am 1. Juli 2020 den Anspruch der betroffenen Selbständigerwerbenden auf Corona-Erwerbsersatz bis zum 16. September 2020 verlängert. Als Ausgleichskasse haben wir den Anspruch automatisch verlängert. Wenn sich Ihre wirtschaftliche Situation verbessert hat und Sie nicht mehr auf die Corona-Entschädigung angewiesen sind, melden Sie sich bitte per E-Mail an fa88(at)ak34.ch
    Zur Medienmitteilung

    Weitere Informationen unter schulesta.ch/corona

  • Anmelden von Kurzarbeit für Ihre Angestellten

    Mit Kurzarbeit sollen Entlassungen vermieden und Löhne gesichert werden. Die Kurzarbeitsentschädigung kann neu auch für arbeitgeberähnliche Angestellte ausgerichtet werden. Als arbeitgeberähnliche Angestellte gelten z.B. Gesellschafter einer Gmbh, welche als Angestellte gegen Entlohnung im Betrieb arbeiten.

    Die Anträge für die Kurzarbeitsentschädigung müssen bei der kantonalen Arbeitslosenkasse beantragt werden. Alle notwendigen Informationen finden Sie auf der Webseite Neues Coronavirus des SECO.

  • Höhe der AHV-Rechnungen anpassen

    Melden Sie uns, wenn Sie weniger Löhne auszahlen bzw. ein tieferes Einkommen haben, damit wir die AHV- Rechnungen entsprechend anpassen können:

    • Lohnsummenanpassungen via «connect > Lohnmeldung > Akonto Grundlagen» oder per E-Mail an die Buchhaltung: bh88@ak34.ch
    • Anpassung der persönlichen Beiträge von Selbständigerwerbenden per E-Mail an die Abteilung Beiträge: be88@ak34.ch 

    Wichtig: Unternehmen, die von der Arbeitslosenversicherung Entschädigungsleistungen für Kurzarbeit erhalten, müssen die gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge wie bisher in vollem Umfang leisten (vergl. Merkblatt 2.13).


Weitere Neuigkeiten

FUSION DER AHV-KASSEN SCHULESTA UND IMOREK

Die Kassenvorstände der AHV-Kassen SCHULESTA und IMOREK haben beschlossen, die beiden Ausgleichskassen per 1.1.2021 zu fusionieren. Mehr

Neuerungen Familienzulagen

Mit der Teilrevision des Familienzulagen-Gesetzes per 1. August 2020 werden zwei Lücken geschlossen: Eltern von sehr jungen Schulabgängern und alleinerziehende, arbeitslose Mütter können neu Ansprüche auf Familienzulagen geltend machen. Mehr

Nachtrag PK-Reglement

Das Vorsorgereglement der Pensionskasse Schuhe-Leder wurde per 1.7.2020 in den Bereichen Lebenspartnerrente und Todesfallkapital zugunsten der Versicherten angepasst.

Mehr

Höhere AHV-Beiträge ab 1.1.2020

Das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung tritt am 1.1.2020 in Kraft. Auf diesen Zeitpunkt werden die AHV-Beiträge um 0.3 Prozentpunkte angehoben. Mehr

Personal-Eckpunkte 2020

Sie befinden sich hier